Der Esel zeigt den Weg

In jedem Team sind Konflikte unvermeidbar. Gründe dafür können unklare Aufgabenverteilung, mangelhafte Kommunikation oder schlechte Stimmung im Allgemeinen sein. Doch ein Team braucht Vertrauen und Wertschätzung als Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
Auch Führungskräfte geraten dabei häufig an Ihre Grenzen. Sie sollen fördern und fordern, aber ganz nebenbei noch das Ziel im Auge behalten und stets achtsam und klar sein. Eine gute Führungskraft führt situativ und authentisch.

Mit Hilfe unserer Esel werden festgefahrene Verhaltensmuster in Teams sehr schnell aufgedeckt und Führungskräfte reflektieren ihren eigenen Führungsstil. Neue Verhaltensweisen können sofort ausprobiert werden. Der erste Schritt um diese nachhaltig zu festigen.
Teams rücken zusammen, arbeiten erfolgreicher und Chefs überprüfen ihren Führungsstil.

Warum Esel?

Der Esel gilt als stur, störrisch und dumm – aber ist er das auch?

Nein! Tatsächlich ist der Esel sehr vorsichtig, da er ein großes Bedürfnis nach Sicherheit hat. Außerdem ist er sehr intelligent. Ein Esel geht auf kleine Signale sofort ein, reagiert nicht mit Panik oder Flucht, sondern bleibt stehen und überdenkt seinen nächsten Schritt. Er fordert Klarheit und Präsenz. Diese Eigenschaften machen ihn zum hervorragenden Co-Trainer.

Der Esel fordert uns durch sein Verhalten auf, eindeutige Signale zu senden, achtsam und stressfrei zu kommunizieren. Die ungewohnte Situation bringt schnell eingefahrene Verhaltensmuster ans Tageslicht und bietet so eine sofortige Reflexionsmöglichkeit.

Start typing and press Enter to search