Der Esel ist ein Freund

Der Esel gilt als stur, störrisch und dumm – aber ist er das auch?

Eselcoaching_Warum

Esel brauchen Vertrauen.

Gerade diese vermeintliche Sturheit zeichnet ihn als Co-Trainer aus: Tatsächlich ist der Esel sehr vorsichtig, da er ein großes Bedürfnis nach Sicherheit hat. Außerdem ist er sehr intelligent. Ein Esel geht auf kleine Signale sofort ein, reagiert nicht mit Panik oder Flucht, sondern bleibt stehen und überdenkt seinen nächsten Schritt.

Esel sind fast unbestechlich. Ihr schelmisches Wesen und die Charakterfestigkeit machen sie so sympathisch. Esel fordern Klarheit und Präsenz. Sie orientieren sich an Selbstsicherheit und Respekt. Ist ein Esel verunsichert oder überfordert, erscheint ihm etwas unbekannt oder unklar oder fehlen Vertrauen und Überzeugung, wird er nicht folgen.

Der Esel fordert uns durch sein Verhalten auf, neue Blickwinkel einzunehmen, uns auf uns selbst und ihn einzulassen. Kein Status oder theoretisches Wissen beeindrucken den Esel, er ist vorurteilsfrei. Für ihn zählen ausschließlich soziale Kompetenzen.

Die Zusammenarbeit mit diesen aufmerksamen, sanftmütigen, zuverlässigen, ausdauernden, gelassenen und charakterfesten Tieren erfordert eindeutige Signale, Achtsamkeit, Gelassenheit und stressfreie Kommunikation. Die ungewohnte Situation bringt schnell eingefahrene Verhaltensmuster ans Tageslicht und bietet so eine sofortige Reflexionsmöglichkeit.

Anmeldung zum Esel-Coaching

Jetzt mehr Informationen anfordern →