In Allgemein

Führungskraft trifft auf Sturkopf:
Esel-Workshop für Führungskräfte mit Phantasie

„Hä? Das ist ein Esel! Was soll der mir denn Beibringen?“.

Das ist die Frage, die uns am häufigsten gestellt wird, wenn wir Führungskräfte mit unserer kleinen Eselherde konfrontieren. Die Antwort darauf ist so einfach wie einleuchtend: verbale Kommunikation. Mit der kommen Sie hier nämlich nicht weit.

Wie treten Sie mit einem Lebewesen in den Dialog, das weder Sprache noch Gestik versteht? Wie motivieren und führen Sie das vermeintlich sturste Tier der Welt? Der Esel als Co-Trainer fordert Klarheit und Präsenz. Er reagiert auf kleinste Signale sofort – mit Stillstand. Unbestechlich und unbeeindruckt von Status und theoretischem Wissen reagiert er nur auf Ihre Körpersprache.

Eine ungewohnte Situation, die festgefahrene Verhaltensmuster ans Tageslicht bringt und sofortige Reflexionsmöglichkeit bietet. Entdecken Sie eine völlig neue Seite an sich und lernen Sie mit Achtsamkeit und eindeutigen Signalen zu führen und zu kommunizieren – und so Stress für Ihre Mitarbeiter und sich selbst zu minimieren.

Wir laden Sie ein, diese in Deutschland einmalige Gelegenheit zu nutzen und Ihre Fähigkeiten auf eine völlig neue Art und Weise zu testen. Und zu erweitern.

Ob Sie gerade erst zu einer Führungskraft aufgestiegen sind oder seit Jahren ein Team leiten – hier steht jeder auf derselben Stufe und vor derselben Herausforderung: Rasmus, Pepe und Lotti.

 

Termin:

Dienstag, 22. August 2017
von 9.30 Uhr – 17.30 Uhr
Veranstaltungsort: 21379 Rullstorf-Boltersen bei Lüneburg, Bahnhofstraße 22 (ZeitpunktRaum)

Teilnehmer:

Maximal 8 Personen
+ 2 erfahrene Coaches und 3 Esel als Co-Coaches

Ihre Investition:

390,– Euro zuzüglich 19% Mehrwertsteuer, inklusive Tagesverpflegung

 

Anmeldungen per Mail an post@eselcoaching.de oder laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

 

 

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search